soziales-wissen - Agogik
   
  Soziales-Wissen.de.tl
  Wer sind wir?
  AD(H)S
  Adipositas
  Aggression im Kindesalter
  Anorexia nervosa
  Asperger-Syndrom
  Bulimia nervosa
  Burnout Syndrom
  Case Management
  Checkliste Beziehungsgestaltung mit Kind
  Das Therapeutische Milieu nach Fritz Redl
  Depression
  Der pädagogische Bezug nach Herman Nohl
  Diabetes
  Didaktik
  Empowerment
  Fachwörterverzeichnis
  => Adäquat
  => Agogik
  => Altruismus
  => Anamnese
  => Angebot, niederschwelliges
  => Animation, soziokulturelle
  => Anomie
  => Anthropologie
  => Ausgrenzung, soziale
  => Behaviorismus
  => Beschäftigungstherapie
  => Benchmarking
  => Case Management - Methode
  => Coping
  => Deprivation
  => Devianz
  => Didaktik - Definition
  => Doppeltes Mandat (der SA)
  => Einrichtung, ambulant
  => Einrichtung, stationär
  => Einrichtungen, teilstationär
  => Empathie
  => Empirie
  => Empowerment - Handlungsansatz
  => Ergotherapie
  => Evaluation
  => Forensische Psychiatrie
  => Frustrationstoleranz
  => Fürsorgerischer Freiheitsentzug
  => Gender
  => Habitus
  => Hypothese
  => Indikator
  => Interaktion
  => Interdisziplinarität
  => Intervention
  => Kausalität
  => Kohäsion
  => Kongruenz
  => Konstruktivismus
  => Labeling Approach
  => Leistungsauftrag
  => Logopädie
  => Marginalisierung
  => Milieutherapie
  => Niederschwelligkeit
  => Pädagogischer Bezug
  => Paradigma
  => Partizipation
  => Prävention
  => Protektive Faktoren
  => Psychohygiene
  => Psychosomatik
  => Reflexion
  => Resilienz
  => Ressourcen
  => Sensibilisierung
  => SKOS Richtlinien (CH)
  => Sozialisation
  => Stigmatisierung
  => Subsidiarität
  => Supervision
  => Theorie
  => These
  => Übertragung und Gegenübertragung
  => Vulnerabilität
  => Wohnen, begleitetes
  => Wohnen, betreutes
  => Working poor
  Essstörungen - eine Übersicht
  Kinder, die hassen
  Kinderpsychopathologie
  Klassische und aktuelle Theorien der Sozialen Arbeit
  Kommunikationsquadrat n. Schulz von Thun
  Macht und Ohnmacht bei Verweigerungen
  Milieutherapie nach Edgar Heim
  Mutismus
  Risikogesellschaft und Jugend
  Soziale Arbeit - Definition
  Sozialpädagogik - stellvertretende Lebensräume
  Strafe als Erziehungsmassnahme aus systemischer Sicht
  Themenzentrierte Interaktion
  Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen
  Wer war Alice Salomon?
  Gästebuch
Agogik
Der Begriff Agogik, wie er heute verwendet wird, ist eine relativ junge Wortschöpfung Bildungstätiger. Er entstand auf der Suche nach Alternativen zum Begriff Pädagogik, welcher von der ursprünglichen Bedeutung her nur die Erziehung von Kindern meint.
Agogik ist also ein Teilbegriff, der durch die Abtrennung oder das Weglassen eines anderen Teilbegriffs entstanden ist. Agogik ist heute ein Sammel- und Modebegriff für die Lehre über das professionelle Leiten und Begleiten von Menschen mit dem Ziel, ihre sozialen Kompetenzen zu erhöhen. Mit Agogik sind also alle Bemühungen um die Erziehung und Bildung von Menschen gemeint, ohne dass eine disziplinäre oder handlungsfeldspezifische Differenzierung (Sonder-, Heil- oder Sozialpädagogik) oder eine Differenzierung in Teilgebiete vorgenommen wird. Es ist heute nicht mehr zu eruieren, wer den Begriff der Agogik für den Bildungsbereich geprägt hat.
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….
Agogik (von griechisch ἄγειν ágein führen) ist in den Sozialwissenschaften ein Sammelbegriff für die Lehre über das professionelle Leiten und Begleiten von Menschen jeden Alters. Die Agogik verfolgt das Ziel, die Menschen in Sozial-, Selbst- und Fachkompetenz zu fördern und diese zu erhöhen.
Der Begriff Agogik kommt in zusammengesetzten Wörtern wie Pädagogik (bei Kindern und Jugendlichen), Andragogik (Erwachsenenbildung) oder Gerontagogik (Weiterbildung älterer Menschen) vor.
Anthropogogik (von griechisch ἄνθρωπος ánthropos Mensch) ist eine Wortschöpfung und vereint die obgenannten Teilbereiche, da die Grenzen und Übergänge vom Kinde bis zum älteren Menschen fließend sind. Diese Wortschöpfung wird gerne positiv bestärkt mit der Begründung, dass die Begriffe Pädagogik und Andragogik etymologisch von maskulinen Formen abstammen, die Anthropogogik jedoch ein geschlechtsneutraler Begriff ist.

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Copyright Soziales-Wissen.tl.de